Moderne Techniken und Chinesische Medizin

Schmerzfrei: Laser-Akupunktur

Bei dieser Behandlungsmethode, die ja gar keine Akupunktur im eigentlichen Sinne ist, weil nichts "punktiert", also gestochen wird, kommt ein Soft-Laser zum Einsatz. Das Laserlicht wird zur Behandlung des jeweiligen Akupunkturpunktes direkt auf die Haut gerichtet und dringt ins Gewebe ein.
Ähnlich wie eine Nadel regt das eindringende intensive Licht den Akupunktur-Punkt an, sodass der Körper ähnlich wie bei der Nadelung mit einer Heilungsreaktion antworten kann.

Sollten Sie also eine Nadel-Akupunktur als zu unangenehm empfinden, kann stattdessen in vielen Fällen die völlig schmerzlose Laser-Akupunktur eingesetzt werden.

Bei der Behandlung von kleinen Kindern ist die Therapie mit Laserlicht die Regel, auch bei sehr geschwächten Patienten wird oft zunächst mit dem Laser gearbeitet.

 

Bei manchen Krankheiten werden auch Nadel- und Laser-Akupunktur kombiniert angewandt, wie im Bild rechts im Falle einer Entzündung der Achillessehne.