Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin - TCM

Bewegungstherapie: Qi Gong

Hier handelt es sich um eine besondere Art der Heilgymnastik, die eine gute Ergänzung zu anderen Therapieformen bildet. Gezielt können durch Qi Gong Übungen bestimmte Organe und bestimmte Energieleitbahnen angesprochen werden.

Die Bewegungen des Qi Gong sind weich und fließend, durch Konzentration auf die Übung und die dabei auftretenden Empfindungen entsteht der Effekt einer Meditation in Bewegung. 

Obwohl die Übungen meist nicht sehr anstrengend sind, haben sie bei regelmäßiger Anwendung eine äußerst positive Wirkung. Als Vorbeugung gegen Krankheiten und zur allgemeinen Kräftigung und Harmonisierung von Körper und Geist kann Qi Gong auch dem Gesunden von Nutzen sein.
Bei Krankheit ist eine entsprechende Auswahl von Übungen sinnvoll, die das erkrankte Organ und den zugehörigen Funktionskreis bei der Heilung unterstützen und stärken.
Qi Gong Übungen können leicht erlernt und bis ins hohe Alter durchgeführt werden.